Hello Again :)

Ein Jahr und etwas später ist der Blog wieder online. Veränderungen um DSGVO-gerecht zu sein hat es gegeben, aber nicht wirklich gravierende. Also genießt die alten Beiträge und freut euch auf neue 🙂 Denn es wird ein paar jetzt in den Ferien geben.

Herzlich Willkommen!

Goodbye

Da morgen die DSGVO in Kraft tritt und mir das Risiko dagegen zu verstoßen zu groß ist, geht dieser Blog erstmal offline. Ich hoffe, dass die nächsten Monate Klarheit bringen und alles nur ein böser Spuk war. Allerdings gehe ich eher vom schlimmsten aus 😔

Ich wünsche euch anderen alles Gute gerade den neu gestarteten Bauherren.

Ein Jahr Haus und noch lange was zu tun

Es ist jetzt 13,5 Monate her, dass wir in unser Eigenheim gezogen sind. Im Herbst letzten Jahres haben wir gerade noch rechtzeitig vor dem ersten Frost unser Carport und die Auffahrt samt Weg bekommen. Seit dem hatten wir beruflich viel zu tun und so sind immer nur mal ein Möbel hier und da dazu gekommen. Doch jetzt mit dem tollen Wetter und dem Sommer vor der Tür packen wir den Garten an. Damit das hübsche graue Carport auch dem entsprechend zur Geltung kommt, machen wir auch genau dort weiter.

Heute hat die erste Runde Umgraben Früchte getragen. Wir konnten die ersten Kiesel platzieren, haben Begrenzungen montiert und haben unseren zukünftigen Teich abgesteckt. Die nächsten freien Tage werden wir also mit Buddeln und Materialbestellungen zu bringen 😉

Trockenen Fußes zur Haustür 

Das haben wir selbst im Sommer selten geschafft. Doch nun hat das Leid endlich ein Ende und unsere Autos einen Schlafplatz 😁

Und die Errungenschaft einer Auffahrt kam auch keine Woche zu  früh. Denn vor 3 Wochen zog noch jemand in unser Haus ein. Darf ich vorstellen Aika Spürnase:

Wir haben sie unheimlich lieb, aber ohne Pflaster hatten wir nach jedem Gassi einen Sandberg im Flur.

Die Steine haben wir online bei Hornbach bestellt und durch die Menge einen Rabatt bekommen. Das Verlegen und das Carport haben wir an einen lokalen Anbieter vergeben, den ich über Ebay-Kleinanzeigen gefunden habe. Wir sind mit der Leistung super zufrieden. 

Den goldenen Oktober haben wir dann auch gleich noch genutzt um das Carport in unserer Wunschfarbe zu streichen. Jetzt brauchen wir auch erstmal keine Pinsel mehr anfassen oder sehen 😉

Zwei Nachteile hat das ganze allerdings: 1. Wir haben wieder mehr Erdhaufen auf dem Grundstück und 2. Jetzt sieht der Rest draußen erst recht schäbig aus 😉😋

Vier von Fünf 

Oder auch: WOW schon 6 Monate!!! Das war zumindest mein Gedanke nach dem ich realisiert hatte, warum unsere Geräte einen Filterwechsel verlangt haben. Als erstes fing der Side-by-Side Kühlschrank an sich zu melden. Er verkündete mit einem penetrantem Blinken, dass sein Filter in einigen Tag abgelaufen sein würde. Kaum hatte ich für den guten einen neuen bestellt, versetzte mir unsere Proxon am Samstag Morgen fast einen Herzinfarkt. Auf dem Bediendisplay wurde mit Achtung-Zeichen auf eine Gerätestörung hingewiesen. Nachdem ich drei Mal tief durch geatmet hatte, war klar, auch die Lüftungsanlage verlangt nach neuen Filtern. Auch diese sollte sie bekommen.Weiterlesen »

Da waren die Augen größer als das Wochenende

Aufgabe war die Ankleide tapezieren und die Schränke aufbauen. Nun ja, da wir uns eine Mustertapete ausgesucht hatten, reichte der Samstag nicht für alle vier Wände und die Schräge. Also ging es am Sonntag weiter. Dadurch fehlte dann Zeit beim Aufbau und wir waren am Sonntag Abend fix und foxy, aber wir hatten nichts zum Einräumen geschweige denn die Energie dafür. Weiterlesen »

Ich habe Licht gemacht

😁

Nachdem die Lampen schon 3 Monate oder länger hier rum liegen, habe ich endlich alles weitere besorgt um sie anzubringen. Also habe ich heute rund 4 Stunden damit verbracht.

Ja, es waren wirklich 4 Stunden. Wir haben nur einen Lichtauslass geplant an der Stelle,  wo jetzt 3 Lampen hängen sollen. Also musste ein Verbindungskabel her und einige Lüsterklemmen. All diese Feinfingerarbeit ist nichts für mich. Ich habe ewig gebraucht zum Abisolieren und Aderendhülsen anbringen. Und nein, ich bin kein Elektro-Installateur und habe das auch nie gelernt. Allerdings habe ich schon soooo oft den Auszubilden bei der AdA-Prüfung für Elektroniker gespielt, dass ich es im Schlaf könnte. Wenn meine Finger mitspielen würden 😬Weiterlesen »

Sommer-Wochenende ☀️

Da ich heute noch einen Auftrag hatte, startet erst jetzt das Wochenende für mich. Leider habe ich dadurch die Sonnen Zeit verpasst. Aber die hole ich mir jetzt einfach ins Haus! 

In meiner Zeit in Florida habe ich Strawberry Daiquiri kennengelernt. Zwar damals in der Virgin Variante, aber das leckere daran waren für mich eh die geeisten Erdbeeren. Und neulich bin ich über ein Rezept samt Video zu einem eben solchen Drink gestolpert. Diesmal soll es ihn allerdings mit Alkohol geben 😉

Ich hab alle Zutaten nach Gefühl gemixt und mich an keine Grammzahlen gehalten. Als erstes flogen die Reste von einem Pfund frischen Erdbeeren in den Mixer. Die habe ich püriert bis es eine wirklich Stückfreie Masse gab. Dazu habe ich dann denn Saft von 1,5 Zitronen, 5 gefrorene Erdbeeren und genauso viele Eiswürfel gegeben. Den Mixer nochmal anwerfen bis auch daraus ein leckerer Saft geworden ist. Die jungfräulichen sind fertig. Die Alkohol-Liebhaber geben noch ca 150ml weißen Rum dazu. Zum Trinken wird das Ganze in ein Glas gegeben, welches zu 3/4 mit Crushed Ice gefüllt ist. 


Lecker schmecker 😇